Fragen & Antworten

Warum führt die Sparda-Bank Hannover ein Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen ein?

Der Einlagenzins der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt aktuell bei minus 0,5 Prozent p.a. Das bedeutet, dass wir als regionale Genossenschaftsbank Verwahrentgelt („Negativzinsen“) zahlen, wenn wir Einlagen unserer Kundinnen und Kunden bei der Notenbank verwahren. Eine Anlage bei der Notenbank ist in Höhe einer sogenannten Mindestreserve gesetzlich verpflichtend. Die hohen und weiter steigenden Einlagenbestände führen zu einem Überhang an Liquidität und einer enormen Belastung.

Auch für Sie ist das Halten größerer Beträge nicht sinnvoll, da das Ersparte aufgrund der niedrigen Zinsen sowie der Inflation stetig an Wert verliert.

Ab wann gilt das Verwahrentgelt bzw. die Negativzinsen?

Wir berechnen ab dem 1. Juli 2021 für jedes Giro- und Tagesgeldkonto Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen in Höhe von minus 0,5 Prozent p.a. für Guthaben, die einen Freibetrag von 50.000 Euro übersteigen.

Das Verwahrentgelt bzw. die Negativzinsen werden erst nach Unterschrift einer Vereinbarung berechnet. Die Abbuchung erfolgt dann jeweils zum Ende des Quartals im Rahmen des Rechnungsabschlusses – das erste Mal frühestens am 30. September 2021.

Für welche Konten gilt das Verwahrentgelt bzw. die Negativzinsen?

Es gilt für alle Girokonten sowie Tagesgeldkonten, die den Freibetrag von 50.000 Euro übersteigen.

 

Wie hoch ist das Verwahrentgelt bzw. die Negativzinsen?

Das Verwahrentgelt bzw. die Negativzinsen betragen minus 0,5 Prozent p.a. und werden für Guthaben auf Giro- sowie Tagesgeldkonten fällig, die den Freibetrag von 50.000 Euro übersteigen.

Wie hoch ist mein Freibetrag?

Es gilt ein Freibetrag von 50.000 Euro pro Giro- sowie Tagesgeldkonto.

Muss ich selbst aktiv werden?

Unabhängig davon, ob Ihre Einlagen betroffen sind – Ersparnisse auf Giro- oder Tagesgeldkonten verlieren angesichts der niedrigen Zinsen und steigender Inflation auch ohne Verwahrentgelt stetig an Wert.

Darum ist es jetzt wichtiger denn je, sich um alternative Formen der Geldanlage zu kümmern. Sprechen Sie uns gerne an!

Jetzt ein Beratungsgespräch vereinbaren!  

Welche Alternativen habe ich, mein Geld anzulegen, ohne Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen zahlen zu müssen?

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir eine individuelle Lösung für Sie finden. Mit unseren Angeboten, inklusive der vielfältigen Möglichkeiten unserer Kooperationspartner, halten wir interessante Anlagealternativen für Sie bereit. Lassen Sie uns in einem Beratungsgespräch Ideen für Ihre zukünftige Geldanlage entwickeln – passend zu Ihren Zielen, Wünschen und Ihrer Risikobereitschaft.

Jetzt ein Beratungsgespräch vereinbaren!  

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mein Geldanlagekonzept überarbeiten möchte?

Vereinbaren Sie direkt Ihren Wunschtermin. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ideen für Ihre zukünftige Geldanlage – passend zu Ihren Zielen, Wünschen und Ihrer Risikobereitschaft.

Jetzt ein Beratungsgespräch vereinbaren!