Fragen & Antworten

Wie richte ich die SecureGo-App ein?

Eine genaue Anleitung zur Einrichtung finden Sie hier.  

SecureGo oder VR-SecureGo?

Sie können eine der beiden Apps nutzen. Die Apps unterscheiden sich nur in der Optik.

Wie gebe ich eine Transaktion in der SecureGo-App frei?
  1. Melden Sie sich im Internetbrowser oder über SpardaBanking+ im Online-Banking an und  geben Sie Ihre Transaktionsdaten ein (z. B. Zahlungsempfänger und IBAN).
  2. Wählen Sie unter „TAN-Verfahren“ „SecureGo“ aus und klicken Sie dann auf „Weiter“.
  3. Wechseln Sie zur SecureGo-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet: Sie erhalten eine TAN in der App. Melden Sie sich mit Ihrem Kennwort an, um die TAN zu sehen. Notieren Sie diese am besten.
  4. Prüfen Sie die Transaktionsdaten sorgfältig, bevor Sie den Auftrag freigeben.
  5. Wechseln Sie wieder zurück zum Online-Banking im Browser oder zur App SpardaBanking+: Geben Sie die TAN ins entsprechende Feld ein.
  6. Klicken Sie auf „Ausführen“, um Ihre Transaktion freizugeben. Es wird Ihnen eine Bestätigung angezeigt. Der Auftrag ist abgeschlossen!
Was muss ich tun, wenn ich mein Anmeldekennwort für SecureGo vergessen habe?

In diesem Fall müssen Sie die App-Daten über die Geräteeinstellungen löschen. Alternativ die App zunächst löschen und dann neu installieren. Anschließend können Sie über die SecureGo-App einen neuen Freischaltcode anfordern.

Läuft bei mobileTAN und chipTAN irgendetwas anders als bisher?

Keine Sorge: Sie können beide Verfahren wie gewohnt nutzen. Die einzige Änderung: chipTAN heißt jetzt Sm@rt-TAN.

Wie funktioniert die SecureGo-App?

Eine genaue Erklärung zur SecureGo-App finden Sie hier.

Benötige ich für Sm@rt-TAN einen neuen TAN-Generator?

Nein, Sie benötigen kein neues Gerät und können Ihren bisherigen TAN-Generator weiterhin verwenden.

Kann ich beim mobileTAN-Verfahren mehrere Handynummern hinterlegen?

Nein, das ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Bitte beachten Sie auch, dass Sie keine ausländische Handynummer und keine Festnetznummer hinterlegen können.

Kann ich auch mehrere Freigabeverfahren parallel nutzen?

Ja, das können Sie. Achten Sie aber darauf, dass sich die TAN-Verfahren mobileTAN und SecureGo gegenseitig ausschließen. Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte mit der App „SpardaBanking+“, können Sie nicht das mobileTAN-Verfahren nutzen.

Ich bekomme nach der Anmeldung im Online-Banking die Meldung, dass ich für kein TAN-Verfahren freigeschaltet bin – was muss ich tun?

In diesem Fall hat die Datenübertragung in das neue Online-Banking nicht einwandfrei funktioniert oder Sie haben sich schon seit längerer Zeit nicht mehr im Online-Banking angemeldet. Rufen Sie uns einfach an und wir schalten Sie erneut für ein TAN-Verfahren Ihrer Wahl frei.

Was muss ich bei meinem Anmeldekennwort für die SecureGo-App beachten?

Ihr Anmeldekennwort umfasst zwischen 8 und 20 Zeichen. Es sollte mindestens eine Ziffer sowie Groß- und Kleinbuchstaben enthalten.

Kann ich die App SecureGo auf mehreren mobilen Endgeräten installieren, damit ich bei der Freigabe zum Beispiel zwischen Tablet und Smartphone variieren kann?

Nein, das ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Um Aufträge mit SecureGo freizugeben, müssen Sie immer dasselbe Endgerät, auf dem Sie die App installiert haben, nutzen. Wichtiger Hinweis: Das gilt natürlich nicht für Ihr Online-Banking – hier können Sie sich von jedem Gerät aus einloggen (im Browser oder in der App „SpardaBanking+“).

Was muss ich beachten, wenn ich SecureGo im Ausland nutzen möchte?

Hier gibt es keine Einschränkungen. Sie können die App wie gewohnt nutzen, sofern eine Internetverbindung besteht.

Ihre Frage taucht hier nicht auf?

Kontaktieren Sie uns gern per E-Mail: sparda@sparda-h.de