Online-Banking

Anmeldung

Was ist der „Alias“?

Der „Alias“ ist Ihr persönlicher Benutzername für Ihr Online-Banking. Er setzt sich aus Ihrer zwei- bis siebenstelligen Kundennummer sowie aus Ihrem vollständigen Geburtsdatum zusammen. Wichtig: Tag, Monat und Jahr müssen durch Punkte getrennt werden (TT.MM.JJJJ).

Beispiel:
Kundennummer: 1234567
Geburtsdatum: 01.01.1980
Alias: 123456701.01.1980

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Alias.

Was ist der Sparda-NetKey?

Der Sparda-NetKey ist eine kundenindividuelle, 11-stellige Zahlenfolge, die bei der Systemumstellung automatisch generiert wird. Nachdem Sie sich erstmalig im neuen Online-Banking mit Ihrem „Alias“ und Ihrer Online-PIN angemeldet haben, können Sie künftig auch Ihren Sparda-NetKey und Ihre Online-PIN für die Anmeldung nutzen. Gut zu wissen: Sind Sie Neukunde, bekommen Sie den Sparda-NetKey per Post zugeschickt. Bestandskunden wird er im neuen Online-Banking oben rechts angezeigt.

 

Klicken Sie hier für mehr Informationen zum neuen Online-Banking.

Kann ich mich wie gewohnt im Online-Banking anmelden?

Ja, die Internetadresse unserer Homepage ist unverändert www.sparda-h.de. Sie finden den Login-Button für das Online-Banking nach wie vor oben rechts. Neu ist: Für die Anmeldungen benötigen Sie neben Ihrer bekannten sechsstelligen Online-PIN jetzt einen Alias oder Sparda-NetKey. Für Ihre erste Anmeldung müssen Sie seit dem 11. Mai 2020 den Alias nutzen.

 

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur Anmeldung im neuen Online-Banking.

Was muss ich tun, um mein neues Online-Banking zu nutzen?

Melden Sie sich einfach im Online-Banking an. Als Zugangsdaten benötigen Sie Ihren „Alias“ und die Ihnen bekannte sechsstellige Online-PIN. Nachdem Sie sich erstmalig mit Ihrem „Alias“ angemeldet haben, können Sie diesen individualisieren. Alternativ können Sie für künftige Anmeldungen auch Ihren Sparda-NetKey nutzen – immer in Verbindung mit Ihrer bekannten sechsstelligen Online-PIN.

 

Klicken Sie hier für mehr Informationen zum neuen Online-Banking.

Kann ich meinen „Alias“ ändern?


Ja, nach der Erstanmeldung können Sie Ihren „Alias“ ändern. Melden Sie sich hierfür im Online-Banking an. Klicken Sie im Bereich „Banking“ auf den Reiter „Service“ und wählen Sie den Unterpunkt „Alias“ aus. Hier können Sie Ihren „Alias“ ganz bequem ändern. Wichtig für Sie zu wissen: Ihr neuer „Alias“ muss aus mindestens 7 Zeichen bestehen und kann maximal 35 Zeichen lang sein. Zulässig sind alle Buchstaben, Ziffern und die Sonderzeichen . - _ @
Bitte beachten Sie, dass ein rein numerischer Alias nicht möglich ist. Zwischen Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.

Was muss ich tun, wenn ich meine Online-PIN nicht mehr weiß?

Beantragen Sie eine neue Online-PIN. Das können Sie per Mitteilung über die SpardaApp oder telefonisch unter 0511 3018-0 tun. Sie erhalten Ihre neue Online-PIN dann per Post.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dies aktuell gegebenenfalls etwas länger dauern kann.

Wo kann ich meine PIN ändern?

Melden Sie sich im Online-Banking an und wählen Sie im Menü den Bereich „Banking“. Klicken Sie auf den Reiter „Service“ und dort auf den Button „PIN ändern“. Hier können Sie eine neue PIN eingeben.

Warum funktioniert mein Lesezeichen/mein gespeicherter Link im Browser nicht mehr, das/der mich sonst immer direkt zur Anmeldung im Online-Banking geführt hat?

Die URL zur Anmeldung im Online-Banking hat sich geändert. Sie erreichen die Anmeldemaske, indem Sie den Login-Button oben rechts auf unserer Website anklicken.

Überweisungen und Daueraufträge

Wie tätige ich eine Überweisung oder eine Terminüberweisung?

Wählen Sie im Online-Banking den Reiter „Banking“ aus und klicken Sie dann auf „Zahlungsaufträge“. Klicken Sie nun auf den Button „Überweisung“ bzw. „Terminüberweisung“ und tragen Sie die Transaktionsdaten wie gewohnt ein. Bei Terminüberweisungen geben Sie einfach noch das gewünschte Ausführungsdatum an. Anschließend bestätigen Sie Ihren Auftrag wie gewohnt mit dem TAN-Verfahren Ihrer Wahl.

Kann ich meine bisherigen Überweisungsvorlagen und eingerichteten Daueraufträge weiterhin nutzen?

Ja, für Ihr Girohauptkonto sind alle Überweisungsvorlagen sowie bereits eingerichtete Daueraufträge erhalten geblieben. Für Unterkonten müssen Überweisungsvorlagen nach Bedarf neu erfasst werden. Änderungen von Daueraufträgen können erst nach erstmaliger Ausführung vollzogen werden. Alternativ wird der zu ändernde Dauerauftrag gelöscht und mit den neuen Daten neu eingerichtet.

Wie kann ich neue Überweisungsvorlagen anlegen?

Klicken Sie im Bereich „Banking“ auf „Zahlungsaufträge“ und wählen Sie den Punkt „Überweisungsvorlagen“ aus. Hier können Sie wie gewohnt neue Vorlagen anlegen und speichern.

Wo finde ich meine gespeicherten Daueraufträge?

Klicken Sie auf den Reiter „Banking“ und dort auf den Punkt „Zahlungsaufträge“. Unter der Überschrift „Weiter Aufträge“ finden Sie unter anderem „Daueraufträge“.

Postfach und Kontoauszüge

Wo finde ich meine Postbox?

Ihre Postbox heißt nun Postfach. Öffnen Sie im Online-Banking einfach den Reiter mit der entsprechenden Bezeichnung. Das Postfach ist auch in der neuen Banking-App Sparda-Banking+ einzusehen.

Stehen mir meine Nachrichten im Postfach weiterhin zur Verfügung?

Ihnen stehen alle Dokumente im Postfach zur Verfügung, die Sie bisher bereits in Ihrer Postbox als PDF-Dokument geöffnet und abgerufen haben.

Wie erhalte ich den elektronischen Kontoauszug?

Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bislang elektronisch in der Postbox erhalten haben, bleibt das auch in Zukunft so. Die Postbox heißt im neuen Online-Banking nun „Postfach“. Wenn Sie diese Funktion zukünftig nutzen möchten, können Sie sich selbst im Online-Banking unter dem Menüpunkt „Postfach“ anmelden. Dann erhalten Sie künftig jeden Kontoauszug automatisch in Ihr Postfach. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

Wie lange kann ich meine Kontoauszüge rückwirkend im Postfach abrufen?

Ihre Kontoauszüge sind im neuen Postfach rückwirkend bis zu dem Zeitpunkt abrufbar, zu dem Sie die Postbox im Online-Banking der Sparda-Bank Hannover freigeschaltet haben. Ältere Auszüge sind nur dann abrufbar, wenn Sie diese nochmals aktiv als PDF-Datei angefordert haben.

Weitere Fragen

Wie kann ich meine Bankingsoftware (HBCI/FinTS) wieder einrichten?

Mit den folgenden Einrichtungsdaten kann die Sparda-Bank Hannover Bankverbindung wieder neu eingerichtet werden:

HBCI/FinTS mit PIN/TAN
HBCI/FinTS Version: 3.00
HBCI-Seite: https://hbci11.fiducia.de/cgi-bin/hbciservlet

Ich kann im Online-Banking Konten sehen, die ich vorher nicht sehen konnte.

Unsere Kunden können ab sofort mit einem Login alle Konten verwalten zu denen

  • eine Berechtigung besteht (Kontoinhaber, Bevollmächtigte, Betreuer, gesetzliche Vertreter usw.)
  • bereits ein Online-Banking-Zugang eingerichtet wurde

Sind bestimmte Konten noch nicht zu sehen, die Sie auch unter Ihrer Anmeldung mit verwalten möchten, reicht hierfür ein Anruf/Auftrag durch den/die Kontoinhaber/in.

Wie verwalte ich mehrere Konten?

Wenn Sie bisher Online-Zugänge zu mehreren Kundenstämmen hatten (zum Beispiel als Mutter für Ihr minderjähriges Kind oder für Ihre eigenen Eltern) werden Ihnen diese nun mit nur einem Log-in angezeigt. Das kann zunächst möglicherweise zu Verwunderung führen, wenn nicht mehr alle Zugänge bekannt sind.

Ist das neue Online-Banking sicher?

Sicherheit ist für uns das oberste Gebot bei allen Bankgeschäften. Nach wie vor gelten daher die höchsten Sicherheitsstandards.

Wie kann ich das Online-Banking auf meinem Smartphone nutzen?

Für mobiles Banking steht Ihnen unsere neue App SpardaBanking+ zur Verfügung. Laden Sie diese einfach im App Store bzw. Playstore herunter. Bevor Sie die neue App auf Ihrem Handy nutzen können, müssen Sie sich einmal über www.sparda-h.de im Online-Banking anmelden. Die Erstanmeldung erfolgt mit Ihrem Alias und Ihrer sechsstelligen Online-PIN, die Sie auch vorher für Ihre Anmeldung im Online-Banking genutzt haben.

Ihre Frage taucht hier nicht auf?

Kontaktieren Sie uns gern per E-Mail: sparda@sparda-h.de