Fragen & Antworten

Warum schafft die Sparda-Bank Hannover das Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen ab?

Der Einlagenzins der Europäischen Zentralbank (EZB) ist unverändert bei -0,5 %. Dennoch haben sich die Zinsen an den Zins- und Kapitalmärkten in den letzten Wochen deutlich verändert. Eine erste Zinsanhebung seitens der EZB ist für Juli 2022 zu erwarten, eine weitere für Oktober angekündigt.

Wir reagieren frühzeitig genossenschaftlich fair und erheben das Verwahrentgelt ab 01.07.2022 für unsere Kunden nicht mehr.

Ab wann wird das Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen abgeschafft?

Wir berechnen ab dem 01.07.2022 kein Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen mehr auf Giro- und Tagesgeldkonten.

 

Muss ich etwas tun, um zukünftig kein Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen mehr zu zahlen?

Nein, Sie müssen nichts weiter tun. Wenn Sie mit uns bereits eine Vereinbarung zur Berechnung von Verwahrentgelt getroffen haben, nehmen Sie unser Angebot zur Aussetzung des Verwahrentgelts an, indem Sie Ihr entsprechendes Konto einfach weiter nutzen. Unser Angebot zur Aussetzung des Verwahrentgelts haben Sie schriftlich von uns erhalten.

Wenn Sie mit uns noch keine Vereinbarung zur Berechnung von Verwahrentgelt getroffen haben, müssen Sie ebenfalls nichts tun.

 

Kann das Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen auch wieder erhoben werden?

Grundsätzlich schon. In der aktuellen Situation ist das jedoch nicht geplant, da wir mit weiter steigenden Kapitalmarktzinsen sowie weiteren Entscheidungen der EZB in Richtung Ausstieg aus der Minuszinspolitik rechnen.

Ist die Berechnung von Verwahrentgelt in der Zukunft wieder erforderlich, können wir dies bei Kunden, mit denen wir eine Vereinbarung zur Berechnung von Verwahrentgelt getroffen haben, einseitig bis zu einer Höhe von minus 0,5 Prozent p. a. und einem Freibetrag pro betroffenem Konto in Höhe von 50.000 Euro jederzeit und ohne Angabe von Gründen wieder erheben. Das teilen wir Ihnen dann selbstverständlich mit – zum Beispiel per Kontoauszug.

Bei allen anderen Kunden müssen wir vorab ihre Zustimmung einholen.

Warum ist eine Geldanlageberatung auch ohne Verwahrentgelt bzw. Negativzinsen sinnvoll?

Auch wenn die Zinskurve wieder nach oben zeigt – die Inflation steigt deutlich mehr. Dadurch verliert Ihr Erspartes zunehmend an Kaufkraft. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir eine individuelle Lösung für Sie finden.

Mit unseren Angeboten, inklusive der vielfältigen Möglichkeiten unserer Kooperationspartner, halten wir interessante Anlagealternativen für Sie bereit. Lassen Sie uns in einem Beratungsgespräch Ideen für Ihre zukünftige Geldanlage entwickeln - passend zu Ihren Zielen, Wünschen und Ihrer Risikobereitschaft.

Jetzt ein Beratungsgespräch vereinbaren!  

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mein Geldanlagekonzept überarbeiten möchte?

Vereinbaren Sie direkt Ihren Wunschtermin. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ideen für Ihre zukünftige Geldanlage – passend zu Ihren Zielen, Wünschen und Ihrer Risikobereitschaft.

Jetzt ein Beratungsgespräch vereinbaren!